Sheryl Sandberg - Lean in

Nachdem ich #Girlboss von Sophia Amoruso gelesen hatte – und mich leider nur halbwegs für das Buch begeistern konnte – wollte ich unbedingt nochmal etwas Ähnliches lesen. Lean in von Sheryl Sandberg war damals in aller Munde, also probierte ich es aus:

Sheryl Sandberg ist COO von Facebook und Mutter zweier Kinder. Unglaublich authentisch erzählt sie in ihrem Buch von ihren Erfahrungen als Frau in einer Welt, die leider immer noch durch Männer dominiert wird. Und das ist es auch, was mich an dem Buch am meisten begeistert hat, sie bleibt immer auf Augenhöhe und erzählt anhand ihrer eigenen Erfahrungen, welche Aspekte der Gleichberechtigung in der Arbeitswelt immer noch nicht funktionieren. Das macht das Buch auch überhaupt nicht trocken oder langweilig. Während #Girlboss mir teilweise zu plakativ und etwas oberflächlich erschien, sind die Erläuterungen von Sandberg mit unzähligen wissenschaftlichen Untersuchungen untermauert und gehen viel tiefer.

Hier liegt genau die Stärke des Buchs und macht es für jedes Geschlecht interessant. Mit Hilfe wissenschaftlicher Ergebnisse zeigt Sandberg auf, welche Muster in unserer Gesellschaft vorhanden sind und sowohl Männer als auch Frauen diesen Mustern oft unbewusst folgen. Genau dadurch passieren Ungerechtigkeiten und Frauen nehmen sich oft eher zurück, während Männer nach vorne preschen. Wenn wir uns dieser Muster bewusst werden, wird es vielleicht möglich diese besser überwinden zu können.

Sandberg geht es also darum, dass Frauen und Männer frei von sozialen Zwängen ihre Berufung finden können. Das bedeutet niemand soll mehr Schuldgefühle haben, wenn er/sie wegen den Kindern nicht arbeitet oder wegen der Arbeit selten zuhause ist. Dadurch würde sich die Arbeitswelt stärker mit den Geschlechtern durchmischen und würde insgesamt erfolgreicher werden. Eine moderne Gleichberechtigung, die auf beide Geschlechter fokussiert, ist das Ziel – lesenswert!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *